Internationales Tourismusmanagement

Geförderte Internationale Weiterbildung für Arbeitsuchende mit Auslandspraktikum | Geplant für 2019, Start auf Anfrage
Tourismus, Fremdenverkehr
23 Jan 2019

Internationales Tourismusmanagement

Sie wollen beruflich im Tourismus durchstarten? Die Tourismusbranche bietet interessante Arbeitsplätze – im Ausland, aber auch in Deutschland. Unser Lehrgang vermittelt Ihnen, was Sie für ein erfolgreiches Projektmanagement und kaufmännischen Alltagsaufgaben im Tourismus benötigen.

Internationale Qualifizierung mit Auslandspraktikum

Start: auf Anfrage – geplant 2019 | Beschreibung lesen →

Die Lehrgangsgebühren werden durch den Berliner Senat und den Europäischen Sozialfonds (ESF) zu 100 % finanziert.
(Bitte beachten Sie die detaillierten Hinweise weiter unten.)

Logos zur ESF-Förderung im Land Berlin

Interessiert?

Dann nehmen Sie Kontakt mir uns auf oder kommen Sie zum Informationsgespräch.

Kontakt aufnehmen Infoblatt (PDF)

Details zur Weiterbildung ansehen

Zielgruppe

Erwerbslose (Alg1- oder Alg2-Empfänger*) mit einer Ausbildung in kaufmännischen, kreativen oder geisteswissenschaftlichen Berufen, die sich für eine Tätigkeit in der Tourismusbranche qualifizieren möchten. Insbesondere werden Akademiker, Studienabbrecher, Berufsrückkehrer, Teilzeitbeschäftigte, Existenzgründer, Personen mit Migrationshintergrund, Rehabilitanden und Personen mit einer Behinderung angesprochen, die einen Einstieg in den Wachstumsmarkt Tourismus suchen.

Zielsetzung der Qualifikation

Die Teilnehmer erlangen alle wichtigen Kenntnisse und Fertigkeiten für ein erfolgreiches Projektmanagement und zur Bewältigung der kaufmännischen Alltagsaufgaben im Tourismus. Insbesondere werden Organisations-, Kommunikations- und Präsentationstechniken trainiert. Darüber hinaus vermittelt der Kurs wirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge der internationalen Zusammenarbeit mit dem Schwerpunkt EU. Die englischen Sprachkenntnisse werden vertieft und erweitert. Auf Wunsch können Spanisch als zweite Fremdsprache erlernt und ein anerkannter Fremdsprachenabschluss erworben werden. Zusätzlich zum Praktikum in Berlin ist ein Praktikum im europäischen Ausland möglich, das besonders gute Voraussetzungen für die Rückkehr ins Berufsleben schafft.

Der Bildungsprozess wird durch Bewerbungshilfen ergänzt. Ziel ist es dabei, die Teilnehmer zu befähigen und zu ermutigen, sich intensiv um eine Arbeitsstelle auf attraktiven ausländischen Arbeitsmärkten oder bei international tätigen Unternehmen in Deutschland zu bemühen. Neben dem Tourismusmanagement bieten sich auch Tätigkeiten als Gästebetreuer, Reiseleiter oder Stadtführer an.

Themenkomplexe

  • Betriebswirtschaftliche/rechtliche Grundlagen der Tourismuswirtschaft
  • Projektmanagement, Kommunikations- und Präsentationstechniken
  • IT-Anwendungen im kaufmännischen Alltag
  • Reisen, Veranstaltungen, Führungen usw. vorbereiten, buchen, durchführen und evaluieren
  • Historische, kulturelle, wirtschaftl. Besonderheiten am Beispiel der Region Berlin/ Brandenburg
  • Business English (Fortgeschrittene), Spanisch (Anfänger, Wahlfach)
  • Geschäftsetikette und interkulturelles Training
  • Praktikum in international tätigen Unternehmen in Deutschland und auf Wunsch zusätzlich im Ausland (z. B. in Irland, Spanien, Polen oder Österreich)

Zugangsvoraussetzungen

  • Alg1- oder Alg2-Empfänger mit Hauptwohnsitz in Berlin
  • abgeschl. Berufsausbildung (Ausnahmen werden geprüft)
  • hohe Motivation und berufliche Mobilitätsbereitschaft
  • gute Englisch-Grundkenntnisse (Realschulniveau)

Dauer & Lehrgangsorganisation

Der Kurs ist als Vollzeit-Fortbildungsmaßnahme mit einer Dauer von 12 Monaten konzipiert (7 Mon. Unterricht, 4 Mon. Praktikum, 1 Mon. Ferien). Ausbildungstage sind Montag bis Freitag. Täglich werden 8 Unterrichtseinheiten in der Zeit von 08:30 bis 15:30 Uhr absolviert. Unterrichts-, Praktikums- und Ferienzeiten sind vorgegeben. Alle Teilnehmer erhalten zu Kursbeginn ein Informationsmaterial mit der inhaltlichen und zeitlichen Kursplanung.

Teilnehmer, die das Wahlfach Spanisch nicht absolvieren möchten, wählen ihre individuellen Wahlthemen aus unserem umfangreichen Angebot PC-gestützter Selbstlernmodule-

Förderung

Die Lehrgangsgebühren inkl. Fremdsprachenprüfung und die Reise- und Unterbringungskosten für das Auslandspraktikum werden im Rahmen eines Förderprogramms des Berliner Senats mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) zu 100 % finanziert. Der Lebensunterhalt im Auslandspraktikum ist selbst zu finanzieren. Ein Bildungsgutschein der Arbeitsagentur oder des Jobcenters ist nicht notwendig. Das Arbeitslosengeld und sonstige Sozialleistungen (z. B. Mietkosten) werden während der Weiterbildung weiter gezahlt. Die Zugangsvoraussetzungen werden im Einzelnen geprüft und müssen nachgewiesen werden.

Abschlussnachweise

Die Absolventen erhalten ein ABT-Zertifikat mit Übersicht der Lehrinhalte und einem Abschlussprädikat. Teilnehmer am Auslandspraktikum erhalten den EURO-Mobilitätspass. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Prüfungen in Englisch und/oder Spanisch nach dem Europa-einheitlichen Referenzrahmen abzulegen und damit ein anerkanntes Fremdsprachenzertifikat zu erwerben.